Wir helfen weiter

Sie haben weitere Fragen?
JUNKERS Aircraft GmbH
Wittumsgrund 4 D - 78727 Hochmössingen Deutschland
JUNKERS Aircraft Corporation
15955 South Airport Road Battle Creek Executive Airport (KBTL)
Battle Creek, MI 49015
USA

    Pressemiteilung 04/2024

    JUNKERS nimmt an der Aero Messe teil und präsentiert dort sein neuestes Modell, das Ultraleichtflugzeug JUNKERS A50 Heritage, sowie die JUNKERS A50 Junior, die JUNKERS A60 und das Doppeldeckerflugzeug WACO YMF-5.

    Friedrichshafen, den 09. April 2024

    JUNKERS freut sich, seine Teilnahme an der diesjährigen Aero Messe in Friedrichshafen bekannt zu geben. Die Messe findet vom 17. bis 20. April statt und wird von Luftfahrtbegeisterten aus der ganzen Welt besucht.

    Besucher finden JUNKERS in Halle A3, Stand 117, wo das Unternehmen folgende Maschinen präsentiert: die JUNKERS A50 Junior, die A50 Heritage, die JUNKERS A60 und die WACO YMF-5.

    JUNKERS A50 Junior

    Die JUNKERS A50 Junior ist ein 600 kg leichtes Ultraleichtflugzeug, das sein gleichnamiges historisches Vorbild von 1929 zitiert. Der Tiefdecker verbindet historisches Flair mit neuester Technik. Serienmäßig ist das Flugzeug mit einem Rotax 912iS / 4-Zylinder Einspritzer 100 PS Motor, 2 Blatt MT Propeller, Beringer Bremsen, GARMIN Avionik (G3X) und einem Galaxy Rettungsgerät ausgestattet. Dies ermöglicht Flüge mit höchstem Sicherheitsstandard.

    Die Enthüllung der Europapremiere des Junkers A50 Heritage

    Mit der weltweiten Markteinführung der JUNKERS A50 Heritage präsentiert JUNKERS ein Ultraleichtflugzeug, das originalgetreu nach dem Entwurf aus den 1920er Jahren rekonstruiert wurde. Im Gegensatz zur JUNKERS A50 Junior ist die JUNKERS A50 Heritage mit einem 7-Zylinder-Sternmotor (Verner Scarlet 7U / 124 PS) ausgestattet, der zusammen mit einem MT-Holzpropeller und analogen Instrumenten ein noch authentischeres Flugerlebnis bietet. Die Beringer-Bremsen und das Galaxy-Rettungssystem wurden von der A50 Junior übernommen und gehören zur Standardausrüstung.

    JUNKERS A60 mit Haube

    Die JUNKERS A60 ist das neueste Junkers-Modell und wie ihr Schwester Aircraft an das historische Vorbild, die Junkers A50 Junior angelehnt. Für noch mehr Style und ein gesteigertes Flugerlebnis sorgt ein neu entwickeltes Dreibein-Einziehfahrwerk, und vor allem durch die Tatsache, dass Pilot und Passagier in der Kabine nebeneinander sitzen.

    Die Junkers A60 wird auf der Aero Messe erstmalig mit Haube der Öfentlichkeit präsentiert.

    WACO YMF-5, gebaut in Battle Creek (USA)

    Diese neu produzierten, modernen Doppeldecker mit ihrem historischen Aussehen stoßen auf dem europäischen Markt auf zunehmendes Interesse. Die auf der Messe ausgestellte WACO YMF-5 vermittelt mit ihrem 300 PS/7-Zylinder-Sternmotor das Gefühl, im „Goldenen Zeitalter“ der Luftfahrt zu fliegen.

    Das Flugzeug wird in präziser Handarbeit nach den Originalplänen aus den 1930er Jahren mit viel Liebe zum Detail gebaut. Der Konstruktionsstandard und die Technologie-Integrationen sind jedoch vollständig modernisiert, um das Vergnügen und die Sicherheit von Pilot und Passagieren zu maximieren. Der maßgeschneiderte Doppeldecker ist mit exklusiven Ledersitzen und -ausstatungen versehen, während das GARMIN Avionik Paket dem abenteuerlustigen Flieger ein Höchstmaß an Navigations- und visuellen Informationen liefert.

    JUNKERS lädt alle Messegäste herzlich ein. Alle Flugzeuge können in aller Ruhe begutachtet werden. Auf dem Stand stehen sämtliche Informationen über die stylisch-innovativen Technologien und Produkte zur Verfügung.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bite an:

    Cintia Barroso, Head of Marketing + Public Relations
    E-mail: CBarroso@junkersaircraft.com

    Über die JUNKERS Aircraft GmbH

    Die Tradition der JUNKERS Aircraft liegt weit über 100 Jahre zurück und wurde durch Professor Hugo Junkers (1859 bis 1935) begründet, der mit seinen vielseitigen Patenten die Entwicklung der Luftfahrt des 20. Jahrhunderts nachhaltig prägte. Die heutige JUNKERS Aircraft GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, alte Traditionsmarken der Luftfahrt wieder aufleben zu lassen. Das erste große Ziel wurde mit dem Nachbau der Junkers F13 erreicht, deren Serienproduktion 2018 startete. Drei Jahre später, 2021 hob der erste Prototyp der Junkers A50 Junior ab. Im Jahr 2023 absolvierte die A60 erfolgreich sein erster Flug. 2024 kommen nun die JUNKERS A60 und die JUNKERS A50 Heritage auf den Markt und wir laden Sie ein, die Tradition und den Fortschritt bei der Wiederbelebung der Luftfahrtgeschichte mit uns zu feiern.

    zurück zur übersicht